IMG_3139

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde exklusiver Geschichtsreisen.

Mit unserem neuen Angebot an Kultur- und Geschichtsreisen bieten wir Hobby-Historikern und allen Geschichtsinteressierten die Gelegenheit – in Kleingruppe und unter Ihresgleichen – Zeitgeschichte hautnah zu erleben. Besuchen Sie mit uns Orte mit berühmten Sehenswürdigkeiten und Orte, die Geschichte geschrieben haben. Besichtigen Sie mit einem sachkundigen Reiseleiter Gedenkstätten, interessante Museen und historische Plätze. Lernen Sie in der Gegenwart aus der Vergangenheit für die Zukunft.

Beachten Sie bitte auch unsere übrigen Tagestouren zu besonderen Anlässen und Events.

Wir sind ein modernes, traditionsreiches Reiseunternehmen aus Züntersbach (Sinntal) in Hessen. Der Name Kimmel steht für langjährige Reisedienste, qualifizierte Fahrer, interessante Touren und einen modernen Fuhrpark. Unsere Busse erfüllen modernste Anforderungen an Komfort, Sicherheit und entsprechen neuesten Schadstoffnormen.

Für Ihren Vereins- oder Betriebsausflug oder Ihre Senioren- oder Klassenfahrt unterbreiten wir gerne ein Angebot. Außerdem stellen wir Ihnen gerne einen Reisegutschein aus, der als Geschenk immer gut ankommt.

IMG_2559-ausschnitt-11

Ihr Thomas G. Pfeiffer
Geschäftsführer

Unsere Touren finden Sie hier…
IMG_3055-bus-vermietung

Wir verfügen über zwei 13 Meter Dreiachser Reisebusse mit 48 und 55 Sitzplätzen, einem 14 Meter Dreiachser Reisebus mit 57 Sitzplätzen sowie einem 12 Meter Reisebus mit 49 Sitzplätzen der neuesten Generation und Euro 6 Motoren.

Unser „kleiner Kimmel“ ist ein 20-Sitzer Sprinter in komfortabler Reisebusausführung.

Im Kombi-Verkehr, Schule und Ausflug, setzen wir sechs neue Fahrzeuge mit 49 bis 53 Sitzplätzen ein. Alle Fahrzeuge haben Klimaanlage und Kühlschrank. Und auch ein 8-Sitzer in Luxus-Ausführung gehört zum Fuhrpark.

Unser Fuhrpark im Überblick:

  • 4 Reisebusse mit 48 / 49 / 55 / 57 Sitzplätzen
    Ausstattung:
    Klimaanlage / Bordküche / Kühlschrank / TV / DVD / WC
  • 1 Reisebus mit 55 Sitzplätzen
    Ausstattung:
    Klimaanlage / Kühlschrank / Schlafsessel
  • 1 Kleinbus (Sprinter) mit 19 Sitzplätzen
    VIP-Ausstattung:
    Klimaanlage / TV/ DVD / Schlafsessel in Leder / Kofferräume
  • 1 Kleinbus mit 8 Sitzplätzen (plus 1 Selbstfahrer mit PKW-Führerschein!)
    VIP-Ausstattung:
    Klimaanlage, Schlafsessel, Kofferräume
  • 5 Kombifahrzeuge im Schullinienverkehr mit 49 / 53 Sitzplätzen
    Ausstattung:
    Klimaanlage, Kühlschrank
Kimmel Reisen – Übersicht

Unser Fahrzeuge im Detail:

Kimmel Reisen – Übersicht

Unsere Fahrer sorgen für Ihre (Fort-)Bewegung und befördern Sie sicher im Schulbus- wie im Reiseverkehr. Für Kraftfahrer beim Reisedienst Kimmel, viele davon langjährige Mitarbeiter, steht die Sicherheit ihrer Fahrgäste an erster Stelle. Sie kennen ihre Fahrzeuge genau, um auch in engen und brenzligen Situationen die Lage zu überblicken. Einige unserer Fahrer sind „alte Hasen“, wie beispielsweise Christian Klein. Sein Bekanntheitsgrad dürfte mindestens so hoch sein wie der des Reisedienstes Kimmel.

Unsere Berufskraftfahrer sind außerdem Ihre Service-Profis: Sie verkaufen Fahrscheine, informieren über Verbindungen, verstauen Ihr Gepäck, sind „Mini-Gastronom“ und fungieren auch mal als Reiseleiter. Und „last but not least“ sind Sie Ansprechpartner für kleine und auch größere Sorgen.

Kimmel Reisen – Übersicht

kimmel-historie-1938-alois-kimmel

Alois Kimmel mit seinem ersten Reisebus 1939

Schon bevor der erste Omnibus im Jahre 1938 gekauft wurde, existierte der Familienbetrieb Kimmel aus Züntersbach (Sinntal) als Transportunternehmen.

Firmengründer Alois Kimmel und Bruder Mauritz hatten einen LKW gekauft und fuhren Arbeiter und Material zur nächst gelegenen Autobahnbaustelle. Mit dem ersten Bus, einem Opel-Blitz, fuhr man dann Arbeiter und Soldaten zum neuen Truppenübungsplatz Wildflecken.

Kaum ein Jahr Busbesitzer, brach der Zweite Weltkrieg aus. Alois Kimmel und sein Bus erhielten eine graue Uniform und waren fortan, u.a. an der französischen Grenze beim Bau des Westwalls, in Kriegsdiensten. Das Kriegsende überlebte nur Alois Kimmel, sein Bus endete auf dem Schlachtfeld der Geschichte.

kimmel-historie-1968-schweiz

Kimmel on Tour: 1968 Schweiz

Nach Gründung der Bundesrepublik konzentriert sich Alois Kimmel wieder auf den Transport von Arbeitern aus dem Altkreis Schlüchtern zu ihren Arbeitsplätzen, diesmal ins Nahe Rhein-Main-Gebiet. Nach zaghaftem ersten Aufkommen des Urlaubsverkehrs im Inland, folgen Busfahrten in die Alpen, nach Österreich und die Schweiz. Das Wirtschaftswunder ermöglichte 1961 die Anschaffung eines zweiten Busses. 1964 trat Sohn Richard in die Firma ein, die er dann im Jahre 1975 von seinem Vater übernahm.

Die Reisebusbranche boomte und Kimmel-Busse waren in ganz Europa unterwegs. Neben dem Reiseverkehr wurde der Linien- bzw. Schülerverkehr weiteres Standbein. Der Reisedienst Kimmel erlangte im Altkreis Schlüchtern, im Kreis Fulda und auf der benachbarten bayerischen Seite einen hohen Bekanntheitsgrad.

kimmel-historie-mitte-80er

Richard Kimmel Mitte der 1980er Jahre

Im Jahre 1989 wiederholte sich die Geschichte. Diesmal fuhren die Kimmel-Busse wieder für und auf den Truppenübungsplatz Wildflecken, diesmal mit US-Streitkräften. 14 Busse, 10 Festangestellt und zahlreiche Aushilfsfahrer zählte das Unternehmen in diesen Jahren.

Das gute Betriebsklima bei Kimmel führte dazu, dass viele Mitarbeiter Jahrzehnte dem Busunternehmen die Treue hielten. Eine dreißigjährige Betriebszugehörigkeit ist keine Seltenheit und ein Fahrer mit über 40 Arbeitsjahren gehört bis heute „zum Inventar“.

Im Mai 2014 wurde schließlich die Reisedienst Kimmel GmbH gegründet und das Unternehmen an Thomas Pfeiffer übergeben. Der „neue Kimmel“ ist Betriebswirt und fast 30 Jahre im Thema Bus zu Hause. Er will das traditionsreiche Unternehmen getreu seines Mottos „Zukunft beginnt, wenn man Geschichte fortführt“ auch zukünftig auf Erfolgskurs halten.

Kimmel Reisen – Übersicht

Als Geschenkidee stellen wir Ihnen auch gerne einen Reisegutschein aus.

IMG_3177-web

Fotolia_76006522_XS

 

 

 

 

Kimmel Reisen – Übersicht

kimmel-geschichtsreisen-kinzigtal-nachrichten-21-4-16Kinzigtal-Nachrichten vom 21. April 2016

 

 

 

 

 

 

Kimmel Reisen – Übersicht

Unser Tour-Übersicht „Kultur- und Geschichtsreisen 2017“
erhalten Sie als Handzettel im Download hier…

Kimmel Reisen – Übersicht

Nachfolgende Unterlagen stehen Ihnen hier im Download zu Ihrer Verfügung:

Übersicht 2017 „Geschichts-/Studienreisen“

Flyer „Kimmel Geschichtsreisen – Erleben Sie Zeitgeschichte vor Ort“

Presseartikel Kinzigtal-Nachrichten vom 21.4.2016 „Kimmel Geschichtsreisen“

Reisebericht „Spurensuche in Peenemünde“

Pressebericht „Technik-Museum Speyer“

Kanzlerbungalow Bonn „Besucherordnung“

Kimmel Reisen – Übersicht

Ihr Ansprechpartner

portrait pfeiffer

Thomas G. Pfeiffer (Geschäftsführer)

Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Ein detailliertes Angebot erhalten Sie im Anschluss.

Kontakt

Warum Reisedienst Kimmel?

Bequemlichkeit
Mit Kimmel reisen Sie bequem und komfortabel.
Sicherheit
Sicher unterwegs und sicher ankommen steht bei uns an erster Stelle.
Zuverlässigkeit
Auf Kimmelreisen ist immer Verlass.

Unser Partner