• Geschichtsreise Gedenkstätte Mittelbau Dora Nordhausen

Geschichtsreise „Mittelbau-Dora“, Nordhausen (GT5)

Kultur- und Geschichtsreisen für Schul-, Vereins- und Betriebsausflüge!

Mindesteilnehmerzahl: 15 Personen

Triebwerk einer „V2“

Unsere Geschichtsreise nach Thüringen in die Nähe von Nordhausen schlägt ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte auf. „Dora“ war ein Außenlager des KZ Buchenwald im Harz. Im Sommer 1943 verlagerten die Nationalsozialisten ihre „Wunderwaffenproduktion“ vom bereits bombardierten Peenemünde in die Stollenanlagen des Kohnsteins bei Nordhausen. Weitere Rüstungsprojekte kamen hinzu. Zehntausende KZ-Häftlinge mussten 1944/45 Zwangsarbeit beim Ausbau der unterirdischen Anlagen für Flugzeugteile und Raketenproduktion leisten.

Bis zum Herbst 1944 entstanden fast 40 weitere Lager für die Waffenproduktion über den gesamten Harz. Mittelbau-Dora steht exemplarisch für die Geschichte der KZ-Zwangsarbeit und der Untertageverlagerung von Rüstungsfertigungen im Zweiten Weltkrieg. Mehr als 60 000 Menschen aus fast allen Ländern Europas, vor allem aus der Sowjetunion, Polen und Frankreich, mussten zwischen 1943 und 1945 im KZ Mittelbau-Dora Zwangsarbeit für die deutsche Rüstungsindustrie leisten. Jeder dritte von ihnen starb. Relikte im ehemaligen Lagergelände und im Stollen zeugen von einem Ort unbeschreiblichen Leides.

Die 2006 eröffnete Dauerausstellung präsentiert Mittelbau-Dora nicht nur als Modellfall von Zwangsarbeit und Untertageverlagerung, sondern auch als Beispiel für die enge Einbindung der Konzentrationslager in die damalige deutsche Gesellschaft.

Mehr Infos zur Gedenkstätte „Mittelbau-Dora“ hier…

Leistungen:
– An- und Abreise
– Reiseleitung
– Freier Eintritt

Im Reisepreis nicht enthalten:
– Führung (Beginn: 11.30 Uhr, ca. 2 Std.): pro Teilnehmer 2,- €
– Reiseversicherung, Mahlzeiten, Getränke

Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten:
Züntersbach (Veranstalterbüro) – Schlüchtern (Parkplatz am Untertor) – Fulda (Hauptbahnhof)

Reisetag:
auf Anfrage

Abfahrtszeiten:
7.00 Uhr Züntersbach
7.30 Uhr Schlüchtern
8.15 Uhr Fulda

Teilnehmer:
mind. 15 (max. 19)

Reisepreis pro Teilnehmer:
39,- €

Hinweis für Teilnehmer:
Für die Führung durch die Stollenanlage wird warme Kleidung empfohlen (konstant 8 Grad).

Veranstalter:
Reisedienst Kimmel GmbH, 36391 Sinntal-Züntersbach

Reiseleitung:
Erhard Belz

Programmänderungen vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl und Rücktritt bzw. Kündigung durch den Veranstalter:
Alle Reisen können nur durchgeführt werden, wenn die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht oder überschritten wird. Bis 14 Tage vor Reisebeginn kann Kimmel Reisen bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten. Sie erhalten dann Ihren bereits gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.